Inhaltsbereich:

Rechtliches

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Rechtliches.

Was ist eine Patientenverfügung?

Mit einer Patientenverfügung kann man bestimmte medizinische Behandlungen oder Vorgehensweisen im Voraus ablehnen. Die Patientenverfügung kommt dann zum Tragen, wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, ihren eigenen Willen auszudrücken.

Mehr Informationen unter bmg.gv.at oder www.sozialversicherung.at

Was bedeutet Sachwalterschaft?

Gibt es keine Vorsorgevollmacht, Vertretungsbefugnis oder sich kümmernde Angehörige, so wird bei Gericht eine Sachwalterschaft beantragt, die die gesetzliche Vertretung der besachwalteten Person übernimmt.

Mehr Informationen unter www.help.gv.at

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

Mittels einer Vorsorgevollmacht kann festgelegt werden, wer im Ernstfall Entscheidungen treffen darf oder sie als Bevollmächtige/r vertreten darf beispielsweise bei Wohnungsangelegenheiten oder medizinische Behandlungen betreffend.

Mehr Informationen unter www.help.gv.at

Was ist eine Vertretungsbefugnis?

Ohne Sachwalterschaft kann man mit einer Vertretungsbefugnis regeln, welche Aufgaben die nächsten Angehörigen für einen wahrnehmen sollen (beispielsweise Haushaltsaufgaben).

Mehr Informationen unter www.help.gv.at